Schloss Einstein Flurfunk

SCHLOSS EINSTEIN SEARCH

OFFIZIELLE WEBSEITE

EURE EINSTEINER S13 - S14


Johanna Jo Hoffmann
Selbstbewusst, Sportbegeistert und Lebensfroh, dass ist Jo. Sie geht in die 10.Klasse und wohnt bei ihren Eltern in Erfurt. Jo unterscheidet sich aber in einem Punkt von ihren Freunden, sie sitzt im Rollstuhl. Das ist für sie aber nicht weiter von Bedeutung, sie hat sich so akzeptiert, wie sie ist.

Jo, ein Freundin für Alle
In einer Community lernte Jo, bevor sie auf Einstein kam, Bruno kennen. Beide verstanden sich gut und trafen sich bald. Bruno war zwar überrascht, doch er hat kein Problem damit, dass sie im Rollstuhl sitzt. Beide kommen sich mit der Zeit näher und küssen sich beim zweiten Treffen sogar. Nach einem Konzertbesuch, stellt Jo fest, dass sie nur freundschaftliche Gefühle für Bruno hat. Beide bleiben aber Freunde (Folge 668 bis 670). Als Jo erfährt, dass Coco abgelehnt wurde, möchte sie Coco helfen und macht zusammen mit ihren Freunden einen Plan, der am Ende auch aufgeht (Folge 677). Mit der Zeit hat sich Jo mit Clara angefreundet und so kommen sie auf die Idee Zech beim TAUKL Wettbewerb anzumelden (Folge 680 bis 681). Als Sándor beginnt Basketball zu spielen, lernt Jo ihn näher kennen. Sie gibt ihm viele Ratschläge. Sándor nimmt diese anfangs nicht an und hat Vorurteile gegenüber Jo. Gerade als er probiert ihre Tipps umzusetzen verletzt er sich schwer und landet im Rollstuhl. Beide verbringen dadurch viel Zeit miteinander und lernen sich besser kennen und mögen. Jo ist aber skeptisch, denn sie vermutet, dass Sándor danach wieder ganz der Alte ist (Folge 685 bis 686).  

Zwischen Liebe und Freundschaft 
Jo ist und bleibt Basketballerin und bekommt das Angebot für eine Sportschule in Hannover. Clara freut sich zu nächst, doch sie möchte ihre beste Freundin nicht verlieren und manipuliert ihren Rollstuhl vor der Prüfung. Zum Glück bekommt Jo eine zweite Chance und wird angenommen. Wenige Tage später steht Jo wieder vor Clara und erklärt, auf  Einstein bleiben zu wollen (Folge 710 bis 712). Jo macht sich Sorgen um Sándor, da dieser sehr geknickt ist. Clara hat das Gefühl, dass Jo mehr für Sándor empfindet. Nach der Faschingsparty redet sie lange mit Sándor. Als Sándor Jo und Clara vor einer Jugendbande beschützt, ist sich Jo ihrer Gefühle nicht mehr so sicher. Beim Karatekurs trainieren sie und Sándor zusammen und kommen sich näher. Durch Clara muss sich Jo eingestehen, dass sie sich in Sándor verliebt hat. Als sie dann erfährt, dass Sándor anscheinend mit Bella Schluss gemacht hat, möchte sie ihm ihre Liebe gestehen (Folge 717 bis 719). Nachdem Constanze von allen ignoriert wird, ist Jo die einzige, die ihr zu hört und ihr helfen möchte. Constanze ist ihr dankbar, doch Clara kann dies zunächst nicht verstehen. Auf einer anschließenden Konferenz, wird Jo zur neuen Chefredakteurin gewählt (Folge 723). Sándor bittet Jo um Hilfe, beim Basteln eines Fotoalbums für Bella. Jo hilft Sándor dabei. Immer wieder kommt es zu kurzen Blicken zwischen den beiden (Folge 724).  Jo trifft sich mit Matteo aus ihrem Basketballverein. Sándor nimmt diese Neuigkeit mit. Auch Clara zweifelt (Folge 727). Jo und Matteo sind ein Paar. Ihr wird bewusst, dass sie aber Matteo nur benutzt. Als sie ihm die Wahrheit sagen wollte, taucht Sándor glücklich mit Bella auf. Jo ist weiterhin unglücklich mit der Situation, genau wie Sándor. Umso erstaunter ist sie, als Sándor mit Bella Schluss macht. Jo macht auch bald mit Matteo Schluss. Nach einem Gespräch mit Sándor kommt es zum heiß ersehnten KussFortan sind beide ein Paar und Sándor überrascht Jo mit einem Dinner. Als Bella probierte Sándor eins auszuwischen hielt Jo zu ihrem Freund und unterstützte ihn (Folge 731 bis 736).
Clara fühlte sich nicht mehr beachtet. Jo merkte dies zunächst nicht.  Sándor bemerkte dies und organisierte einen Mädchenabend für die beiden besten Freundinnen (Folge 736).

Alles für die große Liebe
Jo freut sich schon auf die Rückkehr von Sándor. Doch Sándor kehrt nicht zurück auf Einstein. Sein Vater möchte ihn zum Junior Chef der Modefirma ausbilden. Nach vielen Telefonaten und Träumen von Jo steht Sándor plötzlich in der Tür und möchte bei Jo bleiben. Jo ist völlig begeistert. Sándor sucht sich ein Versteck in Erfurt und einen Job als Möbelpacker. Jo ist ein wenig skeptisch, aber sie freut sich für ihren Freund. Nachdem Bella Jo und Sándor entdeckt hatte und Sándors Vater am Einstein aufgetaucht ist, steckt Jo in de Zwickmühle. Sándor möchte dendoch von seinem Plan nicht weichen. Jo will aber nicht, dass sich Sándor seine Karriere verbaut und sagt Herrn Laszlo die Wahrheit. Um Sándor freigeben zu können, macht sie auch mit ihm Schluss. Bitterlich weinend bleibt Jo auf Einstein zurück, während Sándor ins Taxi steigt. Dank Bella kommt es aber zu einer Aussprache der beiden Verliebten. Sándor und Jo beschließen eine Fernbeziehung zu führen. Traurig und aber auch glücklich nehmen sie Abschied von einander (Folge 742 bis 745). Mit der Zeit freunden sich Jo und Bella an. Als sich beide auf den selben Praktikumsplatz in einem Ingenieur Büro bewerben und Bella den Platz bekommt ist Jo sauer. Aus ihrer Sicht hat Bella  mit dem Chef schamlos geflirtet. Die beiden geraten in Streit, versöhnen sich aber wieder (Folge 757). Die Weihnachtsferien verbrachte Jo bei Sándor. Zurück auf Einstein hat Jo große Neuigkeiten. Sie möchte nach Ungarn ziehen, - nach dem Halbjahr. Justus und Bella sind schockiert. Auch ihre Mutter ist gegen diesen Plan. Jo versteht ihre Freunde und ihre Mutter nicht. Sie entschließt sich jedoch, dass Schuljahr auf Einstein zu beenden und erst nach den Sommerferien zu Sándor zu ziehen (Folge 761). Zum Ende des Schuljahres verlässt Jo Schloss Einstein und begleitet Sándor, der zu  Besuch kommt, zurück nach Ungarn (Folge 792).
Gespielt wurde die Rolle von Folge 668 bis Folge 792 von Lena Ladig.  


Clara Fischer 
Clara ist ein richtiger Wirbelwind und bringt das Chaos mit sich. Durch ihre clevere und humorvolle Art fand sie sich schnell zu recht auf Einstein. Sie legt keinen großen Wert auf Regeln, ebenso interessiert es sie nicht, was andere über sie denken. Auf Einstein geht sie in die 9.Klasse und wohnt mit Alex in einer WG.

Wirbelwind Clara
Clara kam nach Weihnachten überraschend bei Alex zu Besuch. Schnell kommt er dahinter, dass Clara von zu Hause ausgerissen ist und bei ihm bleiben möchte. Ein Gespräch mit seinen Eltern ändert seine Entscheidung und Clara darf bleiben (Folge 659 bis 661). Um ihre neuen Freunde besser kennenzulernen schmeißt Clara daher eine Party. Schnell wirft sie die Regeln von Alex über Bord. Doch das schlimmste folgt, ein Rohr der Heizung löst sich und die Wohnung wird mit Wasser geflutet Zusammen mit Alex findet sie Unterschlupf bei Pasulke. Bald muss sich Clara in der WG unter Beweis stellen und verspricht zu kochen. Alex und Pasulke reicht es schon bald mit Claras Gewohnheiten. Sie sind der Meinung, dass sich Clara vor den Hausarbeiten drückt. Pasulke fordert einen WG Plan. Richtige Ordnung kommt aber nie in die WG (Folge 662 bis 667). Als Pasulke den Auszug der beiden entgegen fiebert, stellt sich heraus, dass Alex und Clara nicht zurück können. Nach einem WG Plan sind nun in Pasulkes Wohnung geordnete Verhältnisse. Als Clara von dem TAUKL Wettbewerb erfährt, beschließt sie, mit Jo zusammen Zech anzumelden. Zu spät lesen sie, das der Gewinner interviewt wird. Tatsächlich gehört Zech zu den Favoriten und sorgt beim Interview für eine große Überraschung (Folge 680 bis 681).

Clara und ihre verrückten Ideen
Clara fühlt sich richtig wohl in der WG. Pasulke scheint sich aber alles andere als wohl zu fühlen. Zunächst denken Clara und Alex das die Wohnungsanzeigen für sie sind, doch dann packt Pasulke die Überraschung aus. Er zieht aus und die Fischers können bleiben. Pasulkes neues Haus wird aber schon von jemand anderem bewohnt. Mit ihren Freunden startet sie die Aktion "gebt Pasulke sein Haus zurück", mit Erfolg (Folge 692 bis 698). Durch Zufall lernt Clara in der Fußgängerzone Charlie kennen. Charlie lebt auf der Straße. Nachdem Clara Stress mit Alex hatte überlegt sie, dass Angebot von Charlie, nach Spanien zu trampen, anzunehmen. Kurz bevor sie abhaut, merkt sie aber, wie wichtig ihr Alex ist und entscheidet sich um (Folge 701 bis 702). Clara freut sich für Jo, als diese die Möglichkeit hat an eine Sportschule zu wechseln. Aber der Gedanke, ihre beste Freundin zu verlieren, lässt sie nicht los und sie manipuliert den Rollstuhl vor der Aufnahmeprüfung. Clara plagen Schuldgefühle und sie gesteht Jo alles. Sie schafft es, das Jo eine zweite Chance bekommt und versöhnt sich wieder mit ihr  Überraschend kehrt Jo wieder zurück. Sofort erzählt Clara ihr, von eventuellen Heilungsmöglichkeiten, über die sie im Internet gelesen hat. Jo ist skeptisch und Clara steigert sich immer mehr in die Sache hinein. Clara schickt sogar Jos Unterlagen zu dem Arzt. Jo ist sauer. Clara sieht ihren Fehler ein. (Folge 710 bis 713).Mit Rat und Tat steht Clara Jo zur Seite und ist der festen Überzeugung, dass diese in Sándor verliebt ist. Jo muss sich eingestehen, dass ihre beste Freundin Recht hat (Folge 717 bis 719). Frau Miesbach möchte eine Big Band gründen und sucht Mitglieder. Clara beobachtet, wie Tamas Jonny Tipps gibt im Trompetespielen und meldet Tamas ungefragt bei der Band an. Dieser ist sauer und die beiden geraten in Streit. Nach einem Unfall liegt Clara im Krankenhaus. Tamas hat ein schlechtes Gewissen. Um ihn zum Trompete spielen zu bewegen, simuliert Clara noch. Ihr Plan geht auf. Tamas übt Trompete und präsentiert ihr ein Ständchen. Als er mitbekommt, dass Clara simuliert hat, beschließt er, sich zu rächen. Auf ihrem Geburtstag täuscht er einen Hörsturz vor. Clara fühlt sich schuldig und möchte Tamas  helfen. Zufällig beobachtet Jo die beiden Jungs bei einem Gespräch. Clara dreht erneut den Spieß um. Sie spielt vor am Turm in großer Gefahr zu sein. Voller Angst machen sich die Jungs auf den Weg. Da kommen ihnen Jo und Clara entgegen. (Folge 719 bis 721). Clara macht sich Sorgen um Pasulke. Sie glaubt, er leide an Einsamkeit. Um dem entgegen zu wirken, meldet sie ihn beim Single Schach an, - mit einem kleinen Erfolg. Clara nimmt sich fest vor Pasulke mit der adligen Dame zu verkuppeln. Am  Ende stellt sich raus, dass die vermeintliche Baroness die Haushälterin einer Baroness ist und Pasulke mit ihr schon längst Kontakt hat (Folge 728 bis 730). Die nächste verrückte Idee lässt nicht lange auf sich warten. Claras Noten sind unterirdisch. Anstatt zu lernen nimmt sie an einer Studie teil, zur Intelligenzsteigerung (Folge 732 bis 733). Clara fühlt sich von Jo vernachlässigt, seit diese mit Sándor zusammen ist. Sándor bemerkt dies und sorgt dafür das der abgesagte Mädelsabend doch stattfindet (Folge 736). Nach den Sommerferien entschließt sich Clara im Ferienhaus ihrer Eltern in Spanien zu bleiben und dort ein neues Leben zu beginnen.
Gespielt wurde die Rolle von Folge 659 bis Folge 740 von Lena Schneidewind.



Mary Fuchs
Mary ist die große Schwester von Liz und bringt ein Stück Amerika mit auf Schloss Einstein, was auch immer mal wieder zu spüren ist. Im Internat teilt sie sich aktuell ein Zimmer mit Coco.

Ansehen und Erfolg
Am Anfang vermisst  Mary den Glamour und ihre Heimat Amerika sehr. Mary weiß wie sie die Jungs um den Finger wickeln kann. Dabei setzt sie hohe Maßstäbe bei der Wahl der Kleidung und der Freunde und hat klare Vorstellungen, wie die Dinge zu sein haben und was zu ihr passt. Während Magda ihr die Freundschaft anbietet, nutzt sie Magda als Dienstmädchen aus. Denn sie sieht in Magda keine Freundin. Als Coco davon erfährt ist sie fassungslos (Folge 640). Da Mary gerne das Showgirl ist, ist der SER genau das richtige für Mary. Im SER präsentiert sie News, Trends und einiges mehr (Folge 641). Zum Besuch der Partnerschule müssen Mary und Magda einen Vortrag über Erfurt halten. Mary lässt Magda die ganze Arbeit machen. Als Magda dahinter kommt,was Mary über sie denkt lässt Magda Mary auflaufen. Mary tut es leid und sie entschuldigt sich ehrlich bei Magda, sodass dem Clubbesuch nichts im Wege steht. Doch dieser geht nach hinten los und Mary bekommt eine Strafe aufgebrummt (Folge 643 bis 644). Nach der gelungenen Halloweenparty möchte Mary nun einen Promball veranstalten. Beim Prom wird sie begleitet von Sándor und erhofft sich den Titel der Promqueen. Tatsächlich wird Mary zur Promqueen ernannt (Folge 651 bis 652). Durch den Prom lernte Mary Schulsprecher Phillip näher kennen und scheint ihn mehr zu mögen, als sie zu geben möchte. Nach den Weihnachtsferien schenkt sie Phillip eine Schneekugel und beide verabreden sich zu einem Date. Beim Besuch der Eltern stellt Mary ihren Eltern Phillip vor. Mary beginnt sich eine Zukunft mit ihm auszumalen und dann bekommt sie eine schockierende Nachricht. Ihre Eltern hatten einen Autounfall und ihr Vater ist schwer verletzt. Mary findet halt im Glauben und betet für ihren Vater. Phillip steht Mary bei und beide kommen sich immer näher. Und schon bald werden beide ein Liebespaar. Als Mary mitbekommt, dass Phillip ihre Übersetzungen für die Hausarbeit abgeschrieben hat, erpresst sie ihn und verlangt die Rede beim Bildungsforum halten zu dürfen (Folge 683)

Die große Liebe und die gemeinsame Zukunft
Phillip und Mary werden beim Thermalbad Ausflug mit verschüttet, was die beiden noch enger zusammen bringt (Folge 689 bis 690). Phillip und Mary bereiten sich auf einen romantischen Abend vor. Dieser verläuft aber anders als geplant. Als Mary mitbekommt, dass Phillip erzählt, dass sie zusammen geschlafen haben, ist sie tief enttäuscht. Sie macht mit ihm Schluss und knallt ihm für einen fiesen Spruch eine. Als Mary mitbekommt, dass Phillip eine große Liebesanzeige für sie machen will kommt es zu einer Versöhnung (Folge 692 bis 694). Der erste Kuss jährt sich zum einjährigen. Mary möchte dies feiern und mit Phillip ein Wochenende in einer Bauernhofhütte verbringen (Folge 714). Constanze möchte Elias aus der Redaktion bekommen. Mary wird dabei Opfer ihrer Intrige. Constanze filmt Mary heimlich und stalkt sie. Mary hat große Angst. Constanze lenkt den Verdacht auf Elias. Dank Bruno stellt sich raus, dass Elias nicht hinter der fiesen Aktion steckt. Sondern Constanze selbst. Mary und Pippi können es nicht fassen und behandelt Constanze wie Luft (Folge 722 bis 723). Phillip bekommt das Angebot eine Schule in Kalifornien zu besuchen. Er möchte wegen Mary absagen. Sie verlangt aber, dass er fährt. In ihr kommen dendoch Zweifel auf, dass Phillip in Kalifornien andere Mädchen kennenlernt. Liz redet auf Mary ein. Sie solle Phillip mehr vertrauen. Plötzlich steht Phillip wieder in ihrem Zimmer (Folge 735 bis 736).
Phillips Vater organisiert Mary einen Platz an einer High School. Nach intensiven lernen schafft Mary den nötigen Notenschnitt um Phillip nach Kalifornien begleiten zu können (Folge 738).
Gespielt wurde die Rolle von Folge 640 bis Folge 740 von Sophie Imelmann.



Tobias Knecht
Tobias besucht seit mittlerweile fast vier Jahren Schloss Einstein. Er geht in die 10.Klasse und hat in Tommy Kluge seinen besten Freund gefunden. Nach dem traurigen Ende mit seiner Freundin Liz führt Tobias momentan eine Fernbeziehung zu Marike.

Klassenclown Tobias
Durch seinen Status als extremer Klassenclown musste Tobias auch schon einen Strafvortrag zusammen mit Tommy in Chemie machen und sich einige Standpauken anhören. Mit einigen anderen Einsteinern spielte er im Sommernachtstraum mit. Ebenfalls mit von der Partie ist er bei dem Parcourwettkampf von Sándor und Elias, dort machte er den Schiedsrichter (Folge 664). Tobias erzählt begeistert von seinem Opa, der an der Mauer stationiert war. Sophie findet Hinweise, dass ein Herr Knecht die Flucht von ihrer Tante verhindert hat und auf einen Flüchtling geschossen hat. Tobias ist schockiert. Während Sophie weiter forscht ist Tobias sehr traurig über die Anschuldigungen. Sophie findet heraus, das sein Opa letztes Jahr gestorben ist. In der nächsten Stunde steht Tobias plötzlich mit seinem Opa im Raum. Die Anschuldigungen stellten sich als falsch heraus und Tobias ist überglücklich (Folge 668 bis 669). Tobias ist immer für verrückte Aktionen zu haben, so half er Coco bei der Bioklausur, indem er ihr die Lösungen auf großen Tafeln am Fenster kopfüber zeigte (Folge 686).

Tobias zeigts Allen
Beim neuen Sportlehrer Krassnick nimmt er am Orientierungslauf teil. Mit Tommy bildet er dabei ein Team und belegt am Ende Platz 1 (Folge 695).
 Im Sportunterricht präsentiert Hubertus mit Krassnick die Sportart Bogenschießen. Mehr aus Spaß tritt Tobias gegen Hubertus an und stellt sich dabei als kleines Talent heraus. Hubertus merkt, dass Tobias für ihn ein Konkurrent für die Teilnahme an der Thüringer Meisterschaft sein könnte. Während Tobias fleißig übt und immer besser wird, probiert Hubertus Tobias Teilnahme zu verhindern. Tobias schafft es, an der Meisterschaft teilzunehmen und belegt den sechsten Platz (Folge 702 bis 706). Stolz bringt Tobias sein neues Frettchen mit in die Schule. Frettchen T.Rex beißt ein Stromkabel an. Zur Sicherheit geht Tobias mit ihm zum Tierarzt und bekommt eine Schockdiagnose. T.Rex hat einen Tumor. Tobias ist verzweifelt, denn sein Vater kann die OP nicht bezahlen. Alle weiteren Versuche, Geld aufzutreiben, scheitern. Tobias will sein Frettchen selbst operieren. Opa Knecht merkt, wie verzweifelt Tobias ist und beschließt seinen Ehering zu verkaufen. T.Rex kann operiert werden (Folge 711 bis Folge 713). Liz und Tobias verstehen sich immer besser. Im Physikunterricht besiegt Liz ihn im Armdrücken. Tobias möchte es Liz heimzahlen, was ihn am Ende gelingt (Folge 731). Tobias lädt Liz in den Garten seines Opas ein. Opa Herbert scheint gesundheitliche Probleme zu haben. Tobias macht sich Sorgen. Am Wochenende ist Tobias wieder bei seinem Opa im Garten. Zusammen verbringen die beiden viele schöne Stunden. Sie fahren Motorrad, gehen Angeln auf dem See und bauen das Geschenk für Liz. Plötzlich schließt Tobias´Opa die Augen...für immerTobias ist sehr traurig  Liz und Tommy kümmern sich um ihn (Folge 733 bis 735).  


Höhen und Tiefen für Tobias
Tobias scheint große Probleme zu haben. Er vergisst ständig seine Schulaufgaben und wirkt völlig durcheinander. Liz möchte der Sache auf den Grund gehen. Sie kommt an Tobias aber nicht ran Liz und Tommy hoffen, dass Tobias' Vater vielleicht weiß, was ihren Freund bedrückt? In Tobias' Wohnung sehen die Freunde mit eigenen Augen, was bei Tobias los ist. Tommy und Liz erfahren nun den Grund für sein Schwänzen. Er kümmert sich um seinen Vater, dem es nicht gut geht. Auch das Gespräch mit Berger sucht Tobias. Er versucht seinen Vater zu ermutigen, einen neuen Job im Baumarkt anzunehmen. Tommy und Liz unterstützen ihn dabei (Folge 751 bis 754). Tobias will seinem unausgeglichenen Frettchen T.Rex helfen. Er beschließt, seinen Jagdinstinkt zu wecken. Eine kleine Wachtel soll dafür herhalten. Der ist jedoch bald darauf verschwunden. Kann er ohne Jagdinstinkt in freier Natur überleben? Tobias und Tommy suchen die ganze Schule ab, ohne Erfolg. Auch der Unterstützung zahlreicher Einsteinschüler, bleibt die Suche nach dem entwischten Frettchen erfolglos. Tobias verzweifelt. Langsam schwindet seine Hoffnung, den treuen Freund jemals wiederzusehen. Bei einem Frettchenzüchter findet er seinen T.Rex wieder und stellt fest, wie gut es ihm dort geht. Er beschließt von seinem Haustier los zulassen (Folge 761 bis 762). Tobias ist misstrauisch, als er den Musikproduzenten Maxim kennen lernt und warnt Liz: Gemeinsam mit Adrian probiert er Liz zu helfen. Diese findet, dass beide grundlos übertreiben (Folge 767 bis 769). Tobias ist schockiert. Gegen die Empfehlung des Arztes trainiert Liz weiter für die Aufnahmeprüfung im Space Camp. Dabei wird sie ausgerechnet von Adrian unterstützt. Für ihn steht fest, dass Adrian Liz nur unterstützt, um in ihrer Nähe zu sein. Im Unterricht geht Tobias aus Wut auf Adrian los. Liz ist darüber bestürzt. Vor der Theorieprüfung schließt Tobias Liz in der BFZ ein. Es kommt zum Zerwürfnis zwischen den beiden Freunden. Tobias muss sich fortan mit Ansehen, wie sich Liz und Adrian immer Näher kommen. Es belastet ihn sehr. Überraschend besteht Liz ihre Space Camp Prüfung und verabschiedet sich mit einem Abschiedsbrief von Tobias und Adrian (Folge 776 bis 784). Tommy kann nicht sehen, wie Tobias darunter leidet und möchte ihn mit Ming verkuppeln (Folge 785).


Eine neue Liebe für Tobias
In den Sommerferien hat Tobias Urlaub an der Ostsee gemacht. Dort lernte er Marike kennen und lieben. Als Tobias Besuch von  Marike bekommt, wird für Tommy schnell klar, dass er nur noch die zweite Geige spielt. Kurz darauf wird Tommy wird 16 und das soll mit einem Kinoabend gefeiert werden. Tobias taucht nicht auf, da er mit seiner Freundin Marike telefoniert. Auf der Überraschungsparty wartet Tommy auch vergeblich auf Tobias. Am nächsten Tag entschuldigt er sich bei Tommy. Doch Tommy nimmt seine Entschuldigung nicht an (Folge 795 bis 796). Tommy hat keine Lust mehr, Tobias noch länger böse zu sein und möchte sich wieder mit ihm versöhnen. Es ergibt sich, dass sie gemeinsam an einem Kunstreferat arbeiten. Damit sie das Referat pünktlich bis zum nächsten Tag fertig bekommen, darf Tobias im Internat bei Tommy übernachten. Als Tommy durch Zufall eine Mail von Tobias Freundin Marike entdeckt, weiß Tommy nicht, wie er sich verhalten soll. In der Mail macht Marike mit Tobias Schluss. Er löscht die Nachricht heimlich. Tommy schreibt fortan als Marike mit Tobias. Tobias wird hin und wieder stutzig und möchte Marike besuchen. Tommy, der mittlerweile Nils und Constanze mit eingeweiht hat, probiert dies zu verhindern. Wenig später taucht Marike in der Schule auf. Sie sagt Tommy, dass sie einen Fehler gemacht hat, als sie mit Tobias Schluss gemacht hat. Doch Tommy findet heraus, dass Marike nur dort ist, um ihren neuen Freund mit Tobias eifersüchtig zu machen. Er stellt sie zur Rede. Tobias, der von allem nichts ahnt, ist froh, Marike wieder bei sich zu haben. Als Tommy sich dazu entscheidet, ihm die Wahrheit zu sagen, kündigt Tobias Tommy die Freundschaft (Folge 801-814). Bei der Silvesterparty bemerkt Tobias, dass Constanze Tommy erneut vor den Kopf stößt und fast einen Entschluss (Folge 817).


Zwischen Schule und Zukunftsplänen
Im neuen Schuljahr gehen Miriam und Hedda langsam die Ausreden für das ständige Unterrichtsschwänzen von Tobias aus. Miriam konfrontiert Tobias im Tiergehege mit ihren Sorgen. Den allerdings scheint das alles gr nicht zu interessieren. Denn auf Schule hat Tobias schon lange kein Bock mehr. Miriam macht sich große Sorgen. Für Adrian steht fest, dass mit Tobias alles in Ordnung ist. Miriam hingegegen vermutet, dass Tobias wegen Tommys Weggang nach England frustiert ist. (Folge 838/839Tobias Vater verbietet ihm die Ausbildung im Zoo und Tobias ist verzweifelt. Seine Arbeit im Zoo und das damit verbundene Schwänzen in der Schule sind aufgeflogen. Aber Tobias ist sich sicher: Er möchte kein Abitur machen, sondern die Ausbildungsstelle im Zoo antreten, die ihm angeboten wurde. Bei seinem Vater stößt er mit seinen Plänen allerdings nicht auf Verständnis. (Folge 842) Letztendlich kann Direktor Berger den Vater von Tobias überzeugen und Tobias darf seine Ausbildung im Zoo beginnen. (Folge 844)
Gespielt wurde die Rolle von Folge 637 bis Folge 844 von Stefan Wiegand. 


Tommy Kluge
Tommy ist der kleine Bruder von Emma und Justus. Er geht in die 10. Klasse und teilt sich im Internat ein Zimmer mit Nils seit kurzem. In seiner Klasse hat er auch seinen besten Freund in Tobias gefunden.

Großer Bruder, große Schwester 
Als Tommy vor zwei Jahren auf Einstein kam, fühlte er sich nicht wohl. Während seine Geschwister keine Probleme hatten, hatte Tommy sie umso mehr. Mit viel Heimweh versuchte er mit einem Schlauchboot wieder nach Hamburg abzuhauen. Seine Geschwister und Sophie machten ihm klar, dass es kein zurück gibt (Folge 586). Schnell lebte sich Tommy auf Einstein ein und freundete sich mit Sophie an. Sein Bruder Justus lässt sich von den neuen Freunden vom Jugendclub stark beeinflussen. Er verschläft, schreibt schlechte Noten und lässt seine Wut immer bei Tommy aus (Folge 597 bis 606). Wenig später beginnt er mit dem Training in der Box AG, was ihm große Freude bereitet (Folge 609). Als Adam Geld brauchte, erpresste er Tommy um 50 €. Wenn er nicht zahlt, passiert Sophie etwas. Mit Hilfe von seinen Freunden schafft es Tommy Adam auszutricksen (Folge 616 bis 617).

Ein bester Freund und die Liebe zu Sophie
Mit Beginn des neuen Schuljahres muss Tommy eine Hiobsbotschaft hinnehmen, denn seine Sophie wird für ein Jahr bei ihren Eltern im Jemen bleiben. Tommy macht das traurig. Mit Spaßvogel Tobias wird es ihm aber nicht langweilig (Folge 637). Umso mehr freut er sich, als Sophie nach den Weihnachtsferien wieder zurück kommt. Sophie war aber nur gekommen, um sich von Tommy zu verabschieden, da sie mit ihren Eltern nach Nürnberg will. Tommy ist traurig und kann Sophie nicht verstehen. Doch Sophie´s Eltern ändern ihre Entscheidung bei der Abreise. Üerglücklich fallen sich Tommy und Sophie in die Arme (Folge 659). Tommy, der mittlerweile in Sophie verliebt ist, probiert sie zu beeindrucken, um ihr Herz zu gewinnen. Und er glaubt, dass Sophie in ihn verliebt ist. Bei einem Fußballturnier knockt sich Tommy selbst aus. Um seine Verletzung zu verschlimmern, verpasst er sich selbst ein blaues Auge, damit sich Sophie um ihn kümmert. Tommy bereitet für Sophie eine Liebeserklärung vor, doch Sophie hat eine bittere Überraschung für Tommy. Sie ist nicht in ihn verliebt, sondern in Justus. Tommy ist enttäuscht. Zunächst glaubt er, dass Justus auch auf Sophie steht. Sein Bruder stellt die Verhältnisse klar. So traurig Tommy auch ist, so ist er auch weiterhin für Sophie daTommy glaubt aber weiterhin daran, dass sich Sophie in ihn verliebt. Beim Paarwettbewerb stellt Sophie die Sache endgültig klar. Sie und Tommy sind nur beste Freunde (Folge 663 bis 685).


Tommy wird Erwachsen
Nach den Ferien wundert sich Tommy über Sophies Verhalten, da diese sich sehr verändert hat (Folge 689).In den Zickenkrieg von Annika und Sophie gerät Tommy als Spielball. Tommy ist dabei genervt von Sophies Verhalten und lässt sie beim Deutschtest auflaufen. Umso besser versteht er sich mit Annika, die er beim Flaschendrehen sogar küsst und in ihre Band mit einsteigt (Folge 697). Aus Annikas Sicht, wird die Band so keinen Erfolg haben und löst sie kurzerhand auf. Tommy ist ratlos (Folge 711) Tommy freut sich auf die Rückkehr von Sophie, die ihre Mutter besucht hat. Als Sophie nicht am Bahnhof auftaucht wird er skeptisch. Auf dem Schulhof trifft er dann auf sie. Sophie teilt ihm mit, dass sie Einstein verlassen wird um bei ihrer Mutter zu bleiben (Folge 715). Tommy legt seit neustem ein merkwürdiges Verhalten an den Tag. Er ist respektlos zu den Lehrern, wiedersetzt sich allem Konsequenzen und schreit seinen Bruder an. Justus probiert auf Tommy einzureden. Plötzlich fällt dieser ihm heulend in die Arme. Er knallt Krassnik einen Ball an den Kopf, nimmt einen Schulverweis entgegen und hört auch nicht mehr auf Justus. Justus weiß langsam keinen Rat mehr und zieht Frau Levin hinzu. Diese empfiehlt Sport. Tatsächlich scheint das Tommy zu helfen. Krassnik provoziert Tommy bewusst und fordert ihn zu einem Boxkampf heraus (Folge 720 und 723). Zunächst hat Tommy keine Lust auf die Geschichtsexkursion mit Zech. Dort lernt er aber die hübsche Fritzi kennen. Schnell lernen sich die beiden näher kennen und es kommt zum Kuss (Folge 731). 

Tommy macht sein Ding
Tommy und Fritzi sind weiterhin ein glückliches Paar. Fritzi bemuttert Tommy immer wieder und möchte ihn immer verbessern. Eine Zeit lang macht Tommy das Spiel noch mit. Nachdem ihm Justus damit aufgezogen hat, beschließt Tommy, sich nicht alles gefallen zu lassen (Folge 744). Mit Justus möchte Tommy die Band wiederbeleben und gewinnt Fritzi als Sängerin. Tommy ist zunehmend genervt von Fritzi und kommt mit ihrem Verhalten gegenüber ihm nicht klar. Er macht mit Fritzi Schluss. Fritzi möchte sich Rächen und macht sich an seinen Bruder Justus ran, was sie Tommy deutlich zeigt (Folge 747 bis 749). Tommy ist davon überzeugt, dass sich Fritzi in Justus verguckt hat. Justus erwidert ihre Gefühle aber nicht. Fritzi verlangt von Justus eine Mutprobe. Tommy rät ihm davon und ist außer sich vor Sorge, als Justus tatsächlich einwilligt und am Turm seinen Bock anbringen will (Folge 755 bis 756). Tommy genießt sein Single Leben in vollen Zügen und flirtet, was das Zeug hält. Constanze ist genervt davon. Als die beiden an einem Physik Referat zusammen arbeiten ist Constanze zunehmend von Tommys menschlicher Art beeindruckt. Dieser hat jedoch momentan mehr Augen für die schöne Bella. Mit allen Mitteln probiert er mit Bella zu flirten. Auf einer Party in der BFZ kommt es zum Kuss zwischen Tommy und Bella. Tommy ist auf Wolke Sieben. Bella erteilt ihm aber eine Abfuhr (Folge 769 bis 771). Nach der Abfuhr von Bella braucht Tommy seinen großen Bruder sehr, der verplant seine Zeit jedoch mit Bella. Tommy fühlt sich von seinem großen Bruder verraten. Der verbringt nämlich im Moment auffallend viel Zeit mit Bella, von der Tommy vor kurzem noch abserviert wurde Beim Boxtraining gesteht Tommy seinem Bruder, dass er ihn aus Eifersucht an die Polizei verraten hat. Vor lauter Wut schlägt Justus seinen Bruder zu Boden. Als Justus bemerkt, dass Tommy verschwunden ist, macht er sich große Vorwürfe. Am nächsten Tag kehrt Tommy zurück und es kommt zur Versöhnung (Folge 775 bis 777). Bella freut sich für Justus, der einen Ausbildungsplatz in Berlin sicher hat. Justus aber zweifelt, ob er Tommy wirklich alleine lassen kann. Tommy ist entsetzt als er Justus' Zweifel zufällig mitbekommt. Er ist doch kein kleines Baby mehr! (Folge 783).


Schwierigkeiten in Freundschaft und Liebe
Tommy wird endlich 16 und das soll mit einem Kinoabend mit Tobias gefeiert werden. Aber der taucht nicht auf, da er mit seiner Freundin Marike telefoniert. Tommy ist enttäuscht. Er ahnt nicht, dass die anderen Einsteiner eine Überraschung für ihn geplant haben. Doch auch hier wartet Tommy vergeblich auf ihn. Am nächsten Tag entschuldigt sich Tobias bei Tommy. Er lehnt die Entschuldigung aber ab (Folge 796) Tommy hat keine Lust mehr, dem verliebten Tobias noch länger böse zu sein und möchte sich wieder mit ihm versöhnen. Es ergibt sich, dass sie gemeinsam an einem Kunst-Referat arbeiten. Damit sie das Referat pünktlich bis zum nächsten Tag fertig bekommen, darf Tobias im Internat bei Tommy übernachten. Als Tommy durch Zufall eine Mail von Tobias Freundin Marike entdeckt, weiß Tommy nicht, wie er sich verhalten soll. In der Mail macht Marike mit Tobias Schluss. Er löscht die Nachricht heimlich. Tommy schreibt fortan als Marike mit Tobias. Um den Schwindel nicht auffliegen zu lassen, muss sich Tommy also anstrengen und so romantisch wie Marike schreiben. Constanze bekommt zufällig mit, dass Tommy Liebesbriefe an Tobias formuliert. Dabei ahnt sie nicht, dass er sich dabei als Marike ausgibt. Constanze setzt mehr oder weniger unabsichtlich das Gerücht in die Welt, dass Tommy in Tobias verliebt ist. Tommy sieht nur den Ausweg, sich Constanze zu erklären. Fortan hilft sie Tommy nun beim Verfassen der E-Mails in Marikes Namen. Dabei entdeckt Tommy eine ganz neue Seite an Constanze: Sie hat ein gutes Gespür für romantische Briefe, die nicht kitschig wirken. Da Tommy und Constanze nun viel mehr Zeit als sonst miteinander verbringen, wird der Buschfunk ordentlich angekurbelt. Constanze versucht ihm klar zu machen, dass er sich nicht ewig als Marike ausgeben kann. Vor allem, da Tobias im Liebeswahn beschlossen hat, sie in Bayreuth zu besuchen. Wie lange wird dieses Spiel noch gut gehen?  (Folge 801-808) Tommy traut seinen Augen nicht, als er Tobias Urlaubsliebe Marike in der Schule sieht. Marike berichtet Tommy, dass sie eingesehen hat, dass es ein großer Fehler war, mit Tobias Schluss zu machen. Tommys Schwindel droht aufzufliegen. Tommy findet heraus, dass Marike nur zu Besuch auf Einstein ist, um ihren neuen Freund mit Tobias eifersüchtig zu machen. Tommy könnte platzen vor Wut. Und stellt Marike zur Rede. Wenn er nun aber Tobias von Marikes hinterhältigem Spiel erzählt, droht auch sein Schwindel aufzufliegen und das könnte das Ende der Jungsfreundschaft bedeuten. Tommy versucht weiterhin die Freundschaft zu seinem Kumpel Tobias zu kitten. Der lässt aber jeden Annäherungsversuch von Tommy an sich abprallen. Constanze bekommt mit, wie verzweifelt Tommy ist und will ihm helfen. Sie erklärt Tobias, dass Tommy nicht allein Schuld an den gefälschten Mails ist. Auch sie hatte ihre Finger im Spiel (Folge 812-814).
Tommy ist klar geworden, dass er sich in Constanze verliebt hat. Doch Hubertus hat auch ein Auge auf Constanze geworfen. Und als Tommy sieht, wie sehr Constanze und Hubertus harmonieren, muss ein Plan her: Kurzerhand gesteht er ihr seine Liebe (Folge 815). Da Constanze nicht weiß, was sie fühlt, geht Tommy schon vorher in die Ferien. An Silvester kommt er plötzlich wieder, um Silvester mit den Einsteinern zu feiern. Tobias bekommt mit, dass Constanze Tommy erneut vor den Kopf stößt und fasst einen Entschluss. (Folge 817).
Gespielt wurde die Rolle von Folge 586 bis Folge 822 von Lucas Leppert. In Folge 844 und in Folge 868 war Tommy nochmals auf Schloss Einstein zu Besuch.


Justus Kluge
Justus ist der große Bruder von Tommy und Emma Kluge. Momentan wiederholt er die 10.Klasse. Im Internat teilt er sich ein Zimmer mit seinem kleineren Bruder Tommy. Über ein Jahr lang war er mit seiner ehemaligen Klassenkameradin Ronja zusammen. 

Das erste Jahr
Im Gegensatz zu Tommy fühlt sich Justus sehr Wohl auf Schloss Einstein und fand schnell Anschluss. Als Tommy mit großem Heimweh nach Hamburg abhauen wollte, machte sich Justus mit Emma auf die Suche nach ihm. Mit Sophies Hilfe schafften sie es, Tommy aufzuhalten (Folge 586). Im Laufe der Zeit kommt es oft zum Streit zwischen Justus und Emma. Emma führte sich als Mutter und überwacht ihre Brüder, was Justus aber gegen den Strich geht. Als ein Projekt im Jugendclub anläuft, lernt Justus Pelle kennen. Er freundet sich mit ihm an. Pelle nahm fortan schlechten Einfluss auf Justus. Er stiftete Justus zum klauen an und forderte von ihm, Emma die Meinung zu sagen. Justus verschlief ständig, schrieb schlechte Noten und ließ seine Wut an Tommy aus. Nach dem Emma ihn unter Druck gesetzt hat, bricht Justus zusammen und kam ins Krankenhaus. Nach seiner Rückkehr kommt es, durch Mounirs Hilfe, zur Versöhnung mit Emma (Folge 597 bis 609). Dank Justus kann Emma von ihrem Stalker befreit werden (Folge 628). In Bruno und Ronja findet er zwei richtige Freunde. Die drei Freunde verbringen sehr viel Zeit miteinander. Justus ist für Ronja besonders da, als sich ihre Eltern trennen (Folge 632 bis 636).

Aus einer Dreierfreundschft wird Liebe
Als sich Ronjas Eltern trennten, waren er und Bruno für Ronja da. Dabei verliebte sich Justus in sie, genau wie auch Bruno. Ronja entdeckte auch ihre Liebesgefühle für Justus. Um die Dreierfreundschaft mit Bruno nicht aufs Spiel zu setzen, hielten sie die Beziehung geheim. Bruno kam aber bald dahinter und sah, wie die beiden sich küssen. Für Justus, der das Geheimnis schon länger lüften wollte, ist es erstaunlich das Bruno scheinbar so locker damit umgeht. Auf dem Prom tanzt Justus mit Ronja zusammen. Zu Ronjas Freunde wird Justus zum Promking ernannt (Folge 632 bis 651). Beim Sommernachtstraum übernahm er eine Rolle und hat desweiteren in Bergers Forschungsprojekt teilgenommen. Zum Halbjahr kriselte es mit Ronja ein wenig. Als Justus erfährt, dass Sophie sich in ihn verliebt hat und und Ronja und Tommy denken, das er sich auch in Sophie verguckt hat, muss er einiges klarstellen. Er liebt nur Ronja. Die beiden versöhnen sich wieder (Folge 663 bis 665). Zusammen mit Jo und Ronja machen sie eine große Projektarbeit über Kunststoff (Folge 674 bis 675).

Justus geht neue Wege
Schon damals war Justus genervt, von Ronjas Verhalten. Schlimmer wird es, als das Projekt zur gesunden Ernährung stattfindet. Ronja zeigt eine völlige Gegenhaltung zum Fleisch essen und muss feststellen, dass Justus ihr nicht überall hin Kompromisslos folgt. Die Stimmung zwischen den beiden ist weiterhin angespannt. Bald wird es Justus zu viel und er macht Schluss. Für Justus ein Befreiungsschlag (Folge 699 bis 703). Ronja hat großen Liebeskummer und hat Hoffnung, als Justus ihr ein Weihnachten mit den Eltern organisiert. Justus möchte Ronja helfen und bittet Bruno und Feli um Hilfe (Folge 708 bis 709). Plötzlich steht Leonie wieder in der Tür und erzählt, dass ihr Kaninchen einsam sei. Justus und Ronja wollen Leonie helfen und kommen sich dabei etwas näher. Als das Kaninchen verschwunden ist, sucht er es mit Ronja und Berger zusammen (Folge 722 bis 724). Justus bereut zunehmend die damalige Trennung von Ronja und möchte sie zurückgewinnen. Hierfür möchte er eine Tierpatenschaft übernehmen um Ronja zu beeindrucken. Hierfür stellt er sogar das Lernen für die BLF hinten an. In seinem plötzlichen Liebeswahn entführt er das Tier aus dem Zoo um Ronja zu beeindrucken. Er schwänzt seine BLF Prüfungen und bekommt von Ronja einen Korb. Justus steht vor den Scherben des Schuljahres und muss die 10.Klasse wiederholen (Folge 737 bis 738).


Ehrenrunde für Justus
Im zweiten Anlauf wiederholt Justus nun die 10.Klasse. Justus hängt aber durch und fühlt sich unwohl als Wiederholer. Tommy möchte Justus aufmuntern und mit ihm die Band wiederbeleben. Nach anfänglicher Skepsis steigt Justus mit ein. Durch Fritzi scheint Justus ein neues Hobby zu finden, - Streetart  Justus scheint sich mit Fritzi anzufreunden, - sein Bruder warnt ihn aber vor Fritzi (Folge 747 bis 749). Fritzi hat sich inzwischen wirklich in Justus verguckt. Justus ahnt davon nichts und witzelt darüber vor Fritzi und Tommy. Fritzi ist sauer auf ihn und möchte sich rächen. Sie schlägt Justus vor, am Einstein Turm seinen Bock anzubringen. Nach erstem zögern willigt Justus ein und seilt sich vom Turm ab. Dabei rutscht er unglücklich ab und muss mit Hilfe der Feuerwehr gerettet werden (Folge 755 bis 756). Justus ist mittlerweile Mitglied in der Box AG. Auch Nils gewinnt er für die AG, wo durch sich die beiden Jungs anfreunden (Folge 762 bis 767).
Bella hilft Justus beim Lernen für seine Fahrprüfung. Aber Tommy braucht seinen großen Bruder im Moment mehr denn je. Seit er von Bella abserviert wurde, sucht er nach Ablenkung. Doch Justus hat seine Zeit ausgerechnet mit Bella verplant. Tommy fühlt sich von seinem großen Bruder verraten. Der verbringt nämlich im Moment auffallend viel Zeit mit Bella, von der Tommy vor kurzem noch abserviert wurde. Tommy fühlt sich von Justus verraten. Der verbringt nämlich im Moment auffallend viel Zeit mit Bella. Beim Boxtraining gesteht Tommy seinem Bruder, dass er ihn aus Eifersucht an die Polizei verraten hat. Vor lauter Wut schlägt Justus seinen Bruder zu Boden. Als Justus bemerkt, dass Tommy verschwunden ist, macht er sich große Vorwürfe. Am nächsten Tag kehrt Tommy zurück und es kommt zur Versöhnung (Folge 775 bis 777).
Bella freut sich für Justus, der einen Ausbildungsplatz in Berlin sicher hat. Justus aber zweifelt, ob er Tommy wirklich alleine lassen kann. Tommy ist entsetzt als er Justus' Zweifel zufällig mitbekommt. Er ist doch kein kleines Baby mehr! (Folge 783).
Gespielt wurde die Rolle von Folge 586 bis Folge 792 von Robert Reichert. 


Sándor Laszlo
Sándor ist gebürtiger Ungar und Sohn eines reichen Textilunternehmer. Er besucht die 10.Klasse des Albert Einstein Gymnasiums und bewohnt im Internat ein Zimmer mit seinem besten Freund Tamas. In der Schule schlägt sich Sándor mit der Hilfe von Tamas durch, da er ihn mit Hausaufgaben und allem versorgt. Sándor ist ein begeisterter Sportler, ist für jeden Spaß zu haben und wie Tamas ein Mädchenschwarm.

Ein turbulentes erstes Jahr
Auf  Einstein ist Sándor zunächst völlig unbekannt, da Tamas unter seinem Namen dort zur Schule geht. Doch der Rollentausch droht aufzufliegen, da sein Vater seinen Besuch angekündigt hat. Die beiden Freunde spielen ein Bäumchen-Wechsel-dich-Spiel. Als Sándors Vater im Unterricht auftaucht und vor ihm Tamas sitzt ist der Rollentausch aufgeflogen. Herr Laszlo möchte die Jungs mit nach Ungarn mitnehmen. Doch er ändert seine Entscheidung und beide können bleiben (Folge 636 bis 641). Im Schulalltag angekommen muss sich Sándor mit der Schule auseinandersetzen und kämpft mit Tamas um Cocos Gunst (Folge 642). Was die Freundschaft auf eine harte Probe stellt. Er probierte Coco durch verschiedene Dinge zu beeindrucken. Erfolglos. Tamas hingegen schien gute Chancen zu haben. Nachdem sich Sándor betrank verbat er Tamas sogar den Umgang mit Coco. Am nächsten Morgen erinnert er sich nicht mehr daran und entschuldigt sich bei Tamas. Auf dem Promball tanzte er mit seiner heimlichen zweiten Wahl Mary. Sándor betrank sich wieder und bekam eine Standpauke von Alex und Tamas. Sándor versprach Besserung (Folge 648 bis 652). Nach einer verpatzten Theaterprobe, bei der er Coco küssen wollte, betrank er sich wieder und kündigte Tamas sogar die Freundschaft. Sándor entdeckte einen Abschiedsbrief und machte sich reumütig auf die Suche. Sándor findet Tamas, dieser wehrt ihn aber zu erst ab. Ehrlich entschuldigt er sich und Tamas vergibt ihm. Sándor soll nun von der Schule fliegen. Tamas kann dies aber verhindern und hält eine Rede auf der Konferenz (Folge 654 bis 656). Genau wie Elias hat Sándor ein großes Interesse für Parkour. Auch er möchte beim Landesausscheid teilnehmen und trainiert fleißig. Bei einem Wettkampf soll der Teilnehmer herausgefunden werden. Bei einem zweiten Parkourlauf, im Hochhaus, kommt es zu einem Unglück. Unter Sándor bricht der Boden ein. Tamas kann ihn retten, doch stürzt später selbst ab. Im Krankenhaus wird festgestellt, dass die Hand von Tamas gebrochen ist. Sándor machte sich Vorwürfe. Als dann die Diagnose kommt, dass Tamas bleibende Schäden haben wird, verzweifelt er. Um Tamas aufzumuntern macht er ein T-Shirt für ihn. Die Freude darüber wehrt nur kurz, denn sein bester Freund erhält eine Absage von der Musikakademie und Sándor muss mit ansehen, wie Tamas verzweifelt. Er freut sich sehr, als Tamas wieder Boden fest und beginnt zu komponieren (Folge 664 bis 669). Neben Parcour spielt er auch viel Basketball. Schnell kommt er dadurch mit Jo ins Gespräch, die ihm Ratschläge gibt. Sándor hat Vorurteile gegenüber Jo, da diese im Rollstuhl sitzt und eine Basketballspielerin ist. Als er probiert ihre Tipps für die Sprungtechnik umzusetzen zieht er sich einen doppelten Bänderriss zu. Am nächsten Morgen kommt er im Rollstuhl zur Schule trifft wieder auf Jo. Beide verbringen dadurch viel Zeit miteinander und lernen sich näher kennen (Folge 685 bis 686).

Sándor zwischen Bella und Jo
So ganz geht Jo nie aus dem Sándor´Kopf. Als er mit Tamas in der Stadt unterwegs ist, lernt er Bella kennen und möchte sich mit ihr verabreden. Bella verlangt aber einen echten Märchenprinzen. Sándor verkleidet sich als Prinz und als Pferd hält ein Esel her. Bella ist beeindruckt und trifft sich mit Sándor ein weiteres Mal. Sándor ist über beide Ohren verliebt und bald kommt es zum Kuss. Bella muss ihm aber gestehen, dass sie für drei Monate nach Kanada geht. Sándor möchte mit kommen und will dafür sogar ans Anger Gymnasium wechseln. Seine Mitschüler sind sauer auf ihn. Phillip möchte dies verhindern und bearbeitet ein Foto, auf dem Bella einen anderen küsst. Dann findet Sándor auch noch raus, dass Bella anscheinend ein Lockvogel vom Anger ist und ihn nur benutzt hat. Er macht SchlussAuch Tamas kann Sándor nicht überzeugen, sich mit Bella zu treffen. Sándor ist immer noch schwer enttäuscht von Bella. Sie möchte ihre Unschuld beweisen und den Betrug von Mahrler aufdecken. Ihr gelingt es. Sándor ist erleichtert darüber und möchte sich mit Bella versöhnen (Folge 712 bis 716). Nach Bellas Weggang ist Sándor geknickt. Jo bemerkt dies und macht sich Sorgen. Nach der Faschingsparty sucht sie mit Sándor das Gespräch. Sándor tut das lange Gespräch gut und fühlt sich danach besser. Und Jo scheint sich zu verlieben (Folge 717). Beim Karatekurs trainiert er mit Jo zusammen. Beide kommen sich näher. Sándor ist traurig, dass sich Bella nicht meldet. Jo gesteht sich, dass sie sich nun in ihn verliebt hat. Gerade als Jo Sándor ihre Liebe gestehen möchte, kommt eine Liebes SMS von Bella (Folge 718 bis 719). Sándor verbringt weiterhin viel Zeit mit Jo. Für Tamas steht fest, dass Sándors Liebe zu Bella an Identität verloren hat. Sándor möchte davon nichts hören. Er beginnt ein Fotoalbum für Bella zu basteln und fragt Jo um Hilfe (Folge 724).  Für Tamas ist klar, dass Sándor auf Jo steht. Dieser will davon nichts wissen. Tamas erzählt Sándor, dass sich Jo mit einem Jungen aus dem Basketballverein trifft. Sándor macht diese Nachricht schwer (Folge 727). Nach drei Monaten ist Bella wieder zurück. Glücklich läuft sie mit Sándor über den Schulhof, wo Sándor Jo und Matteo scheinbar glücklich sieht. Sándor merkt, dass seine Gefühle für Bella nicht mehr die selben sind. Nachdem er sich Rat bei Tamas gesucht hat, macht er mit Bella Schluss.Bella probierte Sándor zurückzugewinnen. Auf einer Party macht Jo auch mit Matteo Schluss. Zwischen Jo und Sándor kommt es zum Kuss. Sándor und Jo sind über beide Ohren ineinander verliebt. Für seine Jo organisiert er ein kleines Dinner. (Folge 731 bis 734). Bella ist eifersüchtig auf Jo und möchte sich an Sándor rächen. Sie zündet Feuerwerkskörper in der Schule und legt den Verdacht auf ihn. Bella bekommt aber ein schlechtes Gewissen und gesteht ihre Tat (Folge 735).



Pläne für die Liebe
Nach den Sommerferien kehrt Sándor nicht zurück auf Einstein. Sein Vater möchte ihn zum Junior Chef der Modefirma ausbilden. Für Sándor und für Jo bricht eine Welt zusammen. Nach vielen Telefonaten und Träumen von Jo steht Sándor plötzlich in der Tür und möchte bei Jo bleiben (Folge 742). Sándor sucht sich ein Versteck in Erfurt und einen Job. Mit Erfolg! Als Möbelpacker verdient er sein erstes Geld. Jo ist zunächst skeptisch, doch sie freut sich sehr für Sándor (Folge 743). Sándor glaubt fest an die gemeinsame Zukunft mit Jo, daran kann auch Bella, die die beiden entdeckt hat, nichts ändern. Jo möchte aber nicht, dass er sich seine Zukunft verbaut. Umso erschrockener ist er, als sein Vater am Versteck auftaucht. Sándor versteht Jo nicht, die dann auch noch mit ihm Schluss macht. Unter Tränen steigt Sándor ins Taxi und nimmt endgültig Abschied. Doch, ist es wirklich endgültig? (Folge 744). Bella sucht das Gespräch mit Sándor, ehe dieser nach Ungarn abreist. Für ihn sind die Trennungsgründe anscheinend genauso unklar, wie auch für Jo. Bella wird stutzig und möchte Sándor und Jo wieder zusammen bringen. Sándor taucht im Internat auf und führt danach ein längeres Gespräch mit Jo. Beide versöhnen sich und entschließen sich eine Fernbeziehung zu führen. Auf dem Internatshof verabschiedet sich Jo von Sándor. Traurig und Glücklich steigt dieser endgültig ins Taxi und verlässt Schloss Einstein (Folge 745).
Gespielt wird die Rolle von Folge 636 bis Folge 745 von Lennart König. In Folge 792 hatte er einen Gastauftritt.

Tamas Nagy
Tamas kommt, wie sein bester Freund Sándor, aus Ungarn. Im Gegensatz zu Sándor kommt Tamas aus armen Verhältnissen. Dank Sándors Vater kann aber auch er auf Einstein wohnen. Auf Einstein geht er mit ihm in die 10.Klasse. Tamas ist ein fleißiger Schüler, ist hilfsbereit und ist ein leidenschaftlicher Musiker.

Mit Sándor und Coco durchs erste Jahr
Tamas ist zunächst auf Einstein nur unter dem Namen Sándor bekannt, während der echte Sándor gänzlich unbekannt ist. Die beiden Freunde machen einen Rollentausch, der schnell auffliegt. Sodass der Vater von Sándor die beiden mit nach Ungarn nehmen möchte. Er ändert aber seine Entscheidung, was Tamas sehr glücklich macht, denn für ihn geht mit Einstein ein Traum in Erfüllung (Folge 636 bis 642). Von Anfang an haben er und Sándor sich in die hübsche Coco verguckt, was die Freundschaft der beiden auf eine harte Probe stellt. Es geht soweit, dass Sándor Tamas den Umgang mit Coco verbietet. Schockiert stellt er ihn am nächsten Morgen zur Rede. Beide versöhnen sich und Sandor bleibt gelassen, dass Tamas mit Coco zum Ball geht. Am Ballabend kamen sich Tamas und Coco nah und Tamas hätte sie fast geküsst. Am Morgen danach streiten sich Tamas und Sándor wieder, da dieser viel Alkohol getrunken hat (Folge 648 bis 652). Nach einer weiteren Auseinandersetzung, kündigt Sándor ihm betrunken die Freundschaft. Tamas verschwindet vom Einstein. Reumütig und voller Sorge macht sich Sándor auf die Suche nach ihm. Überglücklich findet er ihn in den Katakomben. Tamas wehrt ihn aber zunächst ab, aber Sándor entschuldigt sich ehrlich und verspricht Besserung. Auf der Konferenz setzt sich Tamas für Sándor ein, sodass beide auf Schloss Einstein bleiben können (Folge 654 bis 656). Weiterhin übt Tamas fleißig für seine Pianistenkarriere, denn er möchte sich am Musikgymnasium bewerben. Trotz seiner großen Angst schafft Tamas die Aufnahmeprüfung. Sándor und Coco freuen sich mit ihm (Folge 663). Als Tamas Sándor vor einem Absturz rettet, stürzt Tamas selbst und bricht sich die Hand. Er muss operiert werden, ist aber zuversichtlich, dass seine Hand gesund wird. Bald beginnt er wieder Klavier zu spielen, muss aber feststellen, dass ihm einige Stücke nicht mehr gut gelingen. Sándor probiert Tamas aufmuntern. Von der Musikakademie bekommt er eine Absage. Tamas ist am Boden zerstört und Sándor und Coco müssen sehen, wie er verzweifelt (Folge 664 bis 669). Wieder halt findet Tamas, als er für Annika ein neues Lied komponiert (Folge 673). Umso mehr freut sich aber Sándor für ihn. Tamas stellt bald  nicht nur sein Können im Komponieren unter Beweis, sondern auch Breakdance (Folge 676). 

Ein Tamas für alle Fälle
Das neue Schuljahr beginnt für ihn sehr Actionreich. Mit acht anderen Schülern wird er in einem Thermalbad verschüttet. Dank Pias Roboter können er und die anderen gerettet werden. Überglücklich fallen er und Sándor sich in die Arme (Folge 689 bis 690). Annika sucht neue Musiker für ihre Band und gewinnt Tamas hierfür. Nachdem nicht kommenden Erfolg löst Annika aber die Band auf (Folge 711). Tamas freut sich für Sándor, als dieser Bella kennenlernt und verhilft zu seinem Date. Als sich Sándor auf Stur stellt, probiert Tamas zwischen ihm und Bella zu vermitteln (Folge 712 bis 715). Mit einer Big Band möchte Frau Miesbach an den Start gehen. Tamas blockt aber ab, er hat der Musik abgeschworen. Ersatz Jonny spielt sehr schlecht auf der Trompete, sodass Tamas ihm Tipps gibt. Clara kommt dabei eine Idee. Sie möchte Tamas überzeugen, Trompete zu spielen. Ungefragt meldet sie ihn bei der Big Band an. Tamas ist sehr sauer. Nach einem Streit, hat Clara einen Unfall und kommt ins Krankenhaus. Tamas macht sich Vorwürfe. Clara simuliert aber und ihr Plan scheint aufzugehen. Tamas möchte Clara mit einem Musikstück überraschen und übt fleißig. Am nächsten Morgen steht er vor Claras Krankenzimmer und beginnt zu spielen. Als er mitbekommt, dass Clara nur simuliert hat, ist er sauer und beschließt sich zu rächen. Auf Claras Geburtstag täuscht er einen Hörsturz vor. Clara fühlt sich schuldig und möchte Tamas überall helfen. Der einzige, der in den Plan eingeweiht ist, ist Sándor. Zufällig beobachtet Jo die beiden Jungs bei einem Gespräch. Clara dreht erneut den Spieß um und spielt vor am Turm in großer Gefahr zu sein. Voller Angst machen sich die Jungs auf den Weg dorthin. Da kommen ihnen Jo und Clara entgegen (Folge 719 bis 721). Tamas entscheidet sich nach seiner erfolgreichen BLF Prüfung neue Wege zu gehen. Zusammen mit Feli, Bruno und Ronja wird er an einem Schüleraustausch nach Bulgarien teilnehmen.
Gespielt wurde die Rolle von Folge 636 bis Folge 740 von Edzard Ehrle.


Phillip Gubisch
Phillip ist seit letztem Schuljahr der Schulsprecher vom Einstein Gymnasium und leitet nun die Schülerzeitung und den SER. Er geht in die 11.Klasse und wohnt im Internat mit Bruno und Elias in einem Zimmer. Seit über einem Jahr ist er mit Mary zusammen. Auch wenn Phillip öfters intrigiert, hat er für Freunde, wie Bruno, ein offenes Ohr und probiert ihnen zu helfen.

Schwarm Julia
Neu im Internat Einstein und Phillip legt richtig los. Ständig hat er für Berti einen dummen Spruch übrig und macht sich nicht sonderlich beliebt bei den Mitschülern. Er lernt die hübsche Julia kennen und tut so ziehmlich alles, um sie zu beeindrucken. Phillip bleibt aber erfolglos (Folge 575 bis 576).

Mit Intrigen zum Ziel
Harnacks Triathlon steht an. Phillip möchte mit Kim zusammen trainieren, um ihr näher zukommen. Hannes macht ihm aber einen Strich durch die Rechnung. Am Ende soll ein Radrennen entscheiden, wer mit Kim trainiert. Phillip manipuliert das Fahrrad von Hannes und gewinnt so Kim als Trainingspartnerin. Fortan probiert Phillip Kim näher zukommen (Folge 594 bis 595). Tatsächlich wurde aus den Beiden ein Paar. Als ihm Kim gestand, das sie ist HIV Positiv ist, beendete er die Beziehung nach kurzer Zeit wieder (Folge 601 bis 602). Bei der Wahl zum Klassensprecher erpresste Phillip sie sogar damit (Folge 610). Kurze Zeit später verliebte er sich in Coco und tat alles für sie. Doch Coco musste Phillip einen Korb geben (Folge 619 bis 626). In der Praktikumszeit wollte Phillip im Krankenhaus arbeiten, doch Berti bekam seinen Platz. Phillip ließ diese Enttäuschung nicht auf sich sitzen und schmuggelte Berti Tabletten unter. Alles sah nach Medikamentendiebstahl aus und Berti verlor den Platz. Zusammen mit Nino konnte Berti aber seine Unschuld beweisen. Phillip absolvierte sein Praktikum nun in der Cafeteria (Folge 627 bis 629). Seine kleine Schwester Lisa kommt zu Besuch. Phillip zeigt sich, zum Erstaunen aller, von einer ganz anderen Seite. Ein schwerer Schicksalsschlag trifft seine Familie, als Lisa an Leukämie erkrankt (Folge 632 bis 635).

Neues Familienmitglied und neue Liebe
Schweres Schicksal für Phillip. Seine Schwester Lisa ist an Leukämie erkrankt. Als sich herrausstellt das Berti sein Halbbruder ist, kann Phillip mit dieser Neuigkeit schwer umgehen. Doch aus Liebe zu seiner kleinen Schwester Lisa probierte er es, denn Berti ist der mögliche Knochenmarkspender für Lisa (Folge 638 bis 648)
Phillip findet gefallen an der neuen Schülerin Mary Fuchs. Bereits beim Prom tanzen die beiden zusammen. Als ihre Eltern einen Unfall haben, kümmert sich Phillip um Mary sehr. (Folge 658 bis 659). Es dauert nicht lange und Phillip und Mary haben ihr erstes Date. Kurze Zeit später werden die beiden Verliebten ein Paar (Folge 662). Als Mary mitbekommt, dass Phillip ihre Übersetzungen für die Hausarbeit abgeschrieben hat, erpresst sie ihn und verlangt die Rede beim Bildungsforum halten zu dürfen. Phillip muss einwilligen (Folge 683)

Liebe und Karriere 
Neben seinem Schulsprecheramt wird Phillip im neuen Schuljahr auch die Führung der Schülerzeitung und des SER übernehmen. Die Verschüttung im alten Thermalbad schweißt ihn und Mary noch enger zusammen. Mary fühlt sich bereit für ihr erstes Mal und Phillip bereitet einen romantischen Abend im Zelt vor. Der Abend verläuft aber ganz anders, sodass Phillip vor Elias behauptet, er hätte mit Mary geschlafen. Mary bekommt dies mit und macht mit ihm Schluss. Phillip ist am Boden zerstört und möchte eine große Liebesbotschaft für Mary in der Zeitung machen. Beide versöhnen sich wiede (Folge 692 bis 694). Kurz darauf steht der Wahlkampf um das Amt des Schulsprechers an. Dabei muss sich Phillip gegen Constanze beweisen. Um sich noch mehr auf der sicheren Seite zu wissen, bietet Phillip Elias 20 Euro für dessen Kandidatur. Umso geschockter ist er, als Elias zum Schulsprecher ernannt wird und er nur Platz 2 belegt. Was keiner weiß, Constanze hatte das Wahlergebnis verfälscht. Zum Glück bekommt Phillip aber den Posten wieder, da Elias zurücktritt. (Folge 697 bis 699). Weiterhin möchte Constanze den Chefredakteurposten und legt sich mächtig ins Zeug für den X-Press. Phillip weist Constanze aber in ihre Schranken, diese will sich das nicht gefallen lassen. Trotz Constanzes Versuchen, die Teilnahme von Phillip am Interview zu verhindern, schafft es Phillip pünktlich zum Interview mit Moderator Raschid D. Sidgi (Folge 714 bis 715). Constanze möchte Phillip als Chefredakteur loswerden. Sie schreibt einen Artikel, dass Phillip die Beweise über Mahrlers Spionage unterschlagen hat und erpresst ihn damit Das Blatt wendet sich aber. Phillip wird Mitglied im Stadtschülerrat und gibt den Posten an Constanze ab, dazu benennt er noch Elias als zweiten Chefredakteur. Constanze ist sauer (Folge 717 bis 718). Phillip bekommt das Angebot eine Schule in Kalifornien zu besuchen. Zunächst lehnt Phillip wegen Mary ab. Mary redet ihm aber gut zu und so reist Phillip für einige Tage in die USA. So weit kommt Phillip aber erst gar nicht. Er fliegt zurück und macht Mary klar, dass er nur in die USA geht, wenn sie mitkommt (Folge 735 bis 736).  Phillips Vater organisiert Mary einen Platz an einer High School. Nach intensiven lernen schafft Mary den nötigen Notenschnitt um Phillip nach Kalifornien begleiten zukönnen (Folge 738).

Gespielt wurde die Rolle von Folge 573 bis Folge 740 von Jacob Gunkel.


Elias Leinhoff
Elias müsste eigentlich in die 10.Klasse gehen, doch da er zwei Mal sitzen geblieben ist, geht er erst in die 8.Klasse. Elias hatte bisher kein leichtes Leben, daher erhoffen sich die Eltern Hilfe durch Schloss Einstein. Er hat eine harte Schale, verbirgt aber seine weichen Seiten meist hinter einer Wand aus Aggressivität. Im Internat teilt er sich sein Zimmer mit Bruno und Phillip.

Von Parkour bis Annika
Elias ist auf die Sängerin Nika scharf, unwissend das dahinter Annika steckt. Er sucht sie in einem Karaokeclub auf und sucht den Kontakt zu ihr. In der Schule mobbt er Annika unwissend weiter und kassiert dafür auch manch Strafe und Spruch. Auf dem Prom wird Elias von Nika blamiert. Dieser folgt Nika heimlich und enttarnt Annikas Geheimnis. Wenig später fordert er von Annika, dass diese mit ihm als Nika geht. Als das Geheimnis durch Elias auffliegt, wird Elias nachdenklich und entschuldigt sich ehrlich. Doch es scheint, das sich Elias in Annika verguckt hat. Umso mehr bestärkt er Annika in dem Glauben berühmt zu werden und am Gesangswettbewerb Stimme 2011 teilzunehmen. Elias entwickelt auch Interesse für die Sportart Parcour und zwischen ihm und Sándor soll sich entscheiden, wer zum Landesausscheid fahren darf.  Nach dem ersten Parcour Wettlauf in der Schule steht es Unentschieden. So machen die beiden einen zweiten in der Stadt. Bei dem kam es zu einem Unfall. Während Elias nur an Konsequenzen für ihn denken kann, macht sich Sándor ganz andere Sorgen. Am Ende verzichtet Sándor auf die Teilnahme am Wettbewerb und Elias hat somit die Chance bekommen (Folge 664 bis 667). Als Annika ins Stimme 2011 Finale einzieht, ist Elias mehr als begeistert und spielt fortan ihren Bodyguard. Tobias und Tommy wollen ihm eine Lektion erteilen, doch dies misslingt völlig (Folge 671 bis 674). Lange hatte Elias trainiert für das Parcourfinale in Erfurt, welches nun ansteht. Kurz vorher küsst ihn plötzlich Annika und möchte ihn für ihre Handysoap gewinnen. Elias willigt ein und möchte sogar das Parcourfinale absagen. Durch Zufall hört er aber ein Gespräch zwischen Annika und Liz und ist schockiert. Seitdem möchte Elias nichts mehr mit Annika zu tun haben (Folge 677 bis 678).

Elias von vielen Seiten
Zwei Wochen vor Schulbeginn ist Elias schon im Internat. Mit seinem Stiefvater hatte er viel Streit. Seine Mutter und sein Stiefvater besuchen ihm im Internat und die Situation spitzt sich wieder zu, sodass Elias von seinem Stiefvater geschlagen wird (Folge 689). Als die Rechnung vom Einsatz am Thermalbad eintrifft informiert Berger seine Mutter und den Stiefvater. Nach einem Gespräch mit Berger eröffnen seine Mutter und sein Stiefvater, dass er Einstein verlassen wird. Dieser weigert sich aber, denn Einstein ist sein zu Hause. Elias möchte abhauen, wird aber rechtzeitig aufgehalten. Phillip und Pia organisieren eine Meditation mit seiner Mutter und seinem Stiefvater. Bei einem Gespräch zwischen (Folge 695 bis 696). Für 20 Euro kandidiert er als Schulsprecher. Durch einen Fehler von Constanze gewinnt er die Wahl sogar. Während Elias alles locker sieht, merkt Berger schnell, dass Elias dafür ungeeignet ist. Als Elias mitbekommt, wie viel Arbeit der Posten macht, tritt er zurück.  (Folge 698 bis 699).Im Fach Mathe nimmt Elias bald an einem Wettbewerb teil. Ausgerechnet Textaufgaben sind Thema, welches nicht seine Stärke sind. Constanzes Vater sitzt in der Jury, so probiert Elias Constanze zu überreden, ihm zu helfen. Der Deal zwischen  Elias und Constanze hat aus Constanzes Sicht nicht geklappt. Dendoch gibt sie ihm die Lösungen, allerdings von 2011. Elias ist erleichtert als beim Mathewettbewerb keine Textaufgaben drankommen. Er belegt  Platz 1. (Folge 714 bis 715). Zu seiner Überraschung benennt ihn Phillip als zweiten Chefredakteur vom X-Press. Fortan arbeiten er und Constanze zusammen (Folge 718).  Elias macht Constanze das Leben immer etwas schwerer, so manipuliert er die Gegenstände für ihren Bio Vortrag. Wieder einmal streiten er und Constanze um die Inhalte der nächsten Ausgabe. Während Constanze Lehrerporträts machen möchte, ist Elias für Lehrer Gossip. Auch Phillip kann die beiden auf keinen Nenner bringen. Constanze fasst einen Plan und möchte sich endgültig an Elias rächen. Heimlich filmt Constanze Mary und stellt anschließend Elias als Stalker da. Phillip möchte Elias dem Schülerrat melden. Elias ist außer sich. Dank Bruno entdecken die beiden aber Ungereimtheiten in den Beweisen, die auf Constanze zurück führen. (Folge 720 bis 722). Um sein Taschengeld aufzubessern, bietet Elias Berger seine Hilfe  beim Keller aufräumen an. Elias verkauft den Kram aus Bergers Keller. Zusammen mit Tommy macht er dabei eine aber interessante Entdeckung. Elias findet in einem Tagebuch den Hinweis, dass in einer der drei Gemälde ein Schatz ein soll. Tatsächlich finden sie im Gemälde, welches Alex Pasulke gegeben hat, einen Schatz. Der  Schatz entpuppt sich als Jazz Schallplatte. Tommy verhkauft diese an Pasulke für 5 Euro. Pasulke gibt sie schnell weiter und am Ende beträgt der Wert der Platte 1000 Euro (Folge 725 und 727).  Zum Schuljahresabschlussfest taucht Elias´ Mutetr wieder auf mit Neuigkeiten. Sie und ihr Freund Jochen wollen nach Südafrika auswandern. Elias ist zunächst sauer und enttäuscht von seiner Mutter. Am Ende entscheidet er sich dazu seine Mutter und Jochen zu begleiten (Folge 739 bis 740).
Gespielt wurde die Rolle von Folge 637 bis Folge 740 von Albert Wey. 


Bruno Schneider
Bruno ist seit mittlerweile fünf Jahren auf Schloss Einstein. Aktuell geht er in die 10.Klasse und bewohnt ein Internatszimmer mit Phillip und Elias. Aus dem Jungen mit Heimweh, wurde ein rappender Teenager mit einer festen Freundin.

Vom Kleinen zum Großen Bruno
Mit seinen 12 Jahren kam Bruno auf´s Einstein und teilte sich ein Zimmer mit Fabian. Zwei Jahre lang musste der kleine Bruno mit Fabian eine Menge durchmachen. In seiner Klasse fand er dafür aber zwei tolle Freunde in Max und Tim. Mit den beiden erlebte er in zwei Jahren viele Abenteuer. Am Anfang hatte Bruno Heimweh. Zum Glück waren Max, Tim und Julia da und lenkten ihn ab (Folge 488 bis 490). Um Bruno zu mehr Sportlichkeit zu verhelfen, machten Max und Tim mit ihm Sportübungen, um ihn für den Geländelauf fit zu machen (Folge 527). Leider blieb Bruno ein schweres Schicksal nicht erspart. Mit 13 Jahren fand er heraus, dass er adoptiert ist. Für Bruno ein schwerer Schlag, doch seine Eltern bleiben seine Eltern (Folge 540 bis 547). Am Ende der 7.Klasse musste Bruno Abschied von Max und Tim nehmen und auch Zimmernachbar Fabian ging. Lange blieb Bruno aber nicht alleine....

Neue Freunde
In seinem dritten Einstein Jahr bekam er mit Phillip einen neuen Mitbewohner. Nach dem Weggang von Max und Tim, lernte er Ronja und Justus kennen (Folge 583 und 586). Auch hier entwickelte sich eine richtige Dreierfreundschaft, so dass sie fast alles zusammen machten. Als das Schulgeld erhöht werden sollte, spielte er mit den beiden das "E-Team" und wollten so Strom sparen (Folge 599). Als sich Ronajs Eltern trennten, waren er und Justus viel für sie da (Folge 632 bis 636). Nicht nur die neue Dreierfreundschaft veränderte sein Leben. Bruno kam auch erstmals mit der Liebe in Berührung und lernte beim Kochwettbewerb die junge Lara kennen. Es kam sogar zum Kuss, doch Bruno empfand dabei nichts (Folge 623 bis 626).


Bruno und die Liebe
Bald kam in der Dreierfreundschaft die Liebe ins Spiel. Bruno verliebte sich in Ronja. Er ahnte nicht, dass Ronja und Justus bereits heimlich  verliebt waren und schonein Paar wurden. Bruno wollte ihr seine Liebe gestehen und zauberte ein richtiges Dinner. Durch Zufall sah er Ronja mit Justus küssend. Bruno machte diese Nachricht schwer zu schaffen. Zunächst war er der Überzeugung, es hängt mit seinem Gewicht zusammen. Bruno wollte abnehmen, gab dies aber auf Rat seiner Freunde auf. Weiterhin wünschte er sich eine Freundin. Feli rät ihm, sich in einer Single Community anzumelden. Skeptisch machte Bruno dies. Auf der Plattform lernte er Jo kennen, die auf´s Einstein wechseln wird. Beide verstanden sich sehr gut und trafen sich in Erfurt. Beim zweiten Treffen küssten sich die beiden zum ersten Mal. Aus den beiden wurde ein Liebespärchen, aber Bruno stellte fest, das er nur freundschaftliche Gefühle für Jo hatte. Sie blieben Freunde (Folge 668 bis 671). Feli fühlte sich ohne beste Freundin einsam und so verkleidet sich Bruno als beste Freundin, was Feli sehr süß fand. Fortan verbrachten sie viel Zeit miteinander und kamen sich beim Tanzen näher. Bruno und Feli sind überzeugt, dass es sich nur um Freundschaft handelt. Dies ändert sich nach einem Tanzabend. Beide haben sich ineinander verliebt und kommen beim Frühjahrsfeuer zusammen (Folge 673 bis 675). Zu Felis bestandener Mopedprüfung und zu ihrem Geburtstag macht ihr Bruno eine selbstgemachte Mopedtorte, die leider herrunterfällt. Da sich Feli kein richtiges Moped leisten kann, überlegt Bruno, wie er eins auftreiben könnte. Durch Zufall findet er eins auf einer Müllkippe. Nichts ahnend, dass dieses geklaut wurde. Als die Polizei Bruno und Feli des Diebstahls beschuldigt, möchte Bruno die Unschuld beweisen. Mit Erfolg.

Bruno, der Rapper
Bruno ist und bleibt ein begeisterter Rapper. Als Bruno einen Song vom Rapper SPAX nachsingt, filmt ihn Feli immer dabei. Passend zu seinem Geburtstag bekommt er ein fertiges Musikvideo, welches sogar schon im Internet steht. Nach großer Euphorie meldet sich bald der Anwalt von SPAX und fordert 1000 Euro Schadensersatz. Bruno ist verzweifelt und auch seine Freunde können ihm nicht weiterhelfen. Als Bruno einen Anruf von SPAX erhält, lädt dieser ihm zum Konzert (Folge 700 bis 701). Nachdem Konzert meldet sich der Manager von SPAX und möchte das Bruno mit auf Tour kommt. Nach langer Überlegung lehnt Bruno aber ab (Folge 703). Für den Besuch von Felis Mutter hat sich Bruno mächtig ins Zeug gelegt. Dann erfährt er von  Feli, dass ihre Mutter im Krankenhaus liegt. Spontan müssen die beiden Ersatzeltern für den kleinen Bruder von Feli spielen. Und Julius lässt den beiden keine ruhige Minute. Am nächsten Morgen ist Julius sogar verschwunden. Die Ersatzeltern machen sich große Sorgen, doch Pasulke hat den kleinen gefunden. (Folge 722 bis 723). Bruno möchte Feli helfen, als ihr Vater Probleme wegen einer Fahrerflucht hat. Er findet heraus, dass die Ermittlungen eingestellt wurden, da keine Beweise vorliegen. Bei Herrn Ferber macht Bruno eine beunruhigende Entdeckung. Bruno ist und her gerissen und entschließt sich, auf Felis Drängen hin, den kaputten Blinker wegzuwerfen. Nach einer gemeinsamen Rattour mit Herrn Ferber tauchen zahlreiche Alkoholflaschen auf. Bei einem Gespräch zwischen ihm und Herrn Ferber zeigt sich dieser uneinsichtig. Bruno zeigt ihn bei der Polizei an. Feli ist entsetzt und macht Schluss. Sie besucht ihren Vater erneut und bekommt mit, wie ertrinkt. Entsetzt stellt sie ihn zur Rede. Sie sieht ein, dass Bruno recht hatte und versöhnt sich wieder mit ihm (Folge 725 bis 727). Bruno entschließt sich gemeinsam mit Feli und Ronja ein Austauschjahr in die Ukranine zu machen (Folge 737).
Gespielt wurde die Rolle von Folge 481 bis Folge 740 von Ferdinand Dölz.


Nino Rieckerts
Nino ging auf Schloss Einstein in die 9 und 10.Klasse. Zunächst gründete er die Schülerzeitung Einstein X-Press und im Jahr später folgte das Radio SER. Durch seine Journalistischen Fähigkeiten machte er auch ein Praktikum beim Erfurter Kurier. In diesem schrieb er einen Artikel über Einstein, der in der Zeitung aber ganz anders erschienen ist, sodass die Schule ins schlechte Licht gerückt wurde. Nino deckte den Skandal bei der Zeitung auf und schrieb dazu einen heimlichen Artikel.
Neben Journalismus ist er auch ein Computerfreak und Hecker, was oft zu Schwierigkeiten führte. Dadurch half er Coco bei den beiden Bewerbung an der Modeschule, überführte Laylas Ex Freund Lars, deckte den Überwachungsskandal auf Einstein auf und schaffte es, das die Schule nicht geschlossen wurde. Doch das alles führte auch dazu, das Nino der Schule verwiesen wurde. Als er ein Computer Gewinnspiel hackte, wurde gegen ihn Strafanzeige gestellt. Das Aus auf Einstein brachte ihm aber auch einen Ausbildungsplatz bei einer Computerfirma. Als er auf Einstein kam, lernte er seine Schwester Vivien kennen. Nino fand sie toll, doch Vivien wollte mit ihm nichts zu tun haben, auch wenn ihre Eltern zusammen sind. Beim Tanzball hat Vivien mit Nino getanzt, jedoch nur um sich an Ninos Bruder ranzumachen. Die Sache ging nach hinten los. Nach einiger Zeit akzeptiert Vivien Nino und beide Freunden sich an. Umso schwieriger fiel Nino nach dem ersten Jahr der Abschied von Vivien, als diese in die USA ging.
Verzockt!
Um Geld zu gewinnen, probierte Nino das Spiel Black Jack zu überlisten, doch er verzockte sich und machte viele Schulden. Für Nino wurde die Situation immer schwieriger, sodass er Magda sogar das Klassenfahrtgeld klaute und auf die Schulsprecherkandidatur verzichtete. Als er vor der Klassenfahrt den Diebstahl gestanden hat, bleibt er auf Einstein. Auf dem Prom gibt es eine Versöhnung mit Magda. Durch Zufall entdeckte Nino mysteriöse Live Streams auf den Lap Tops der Einsteiner. Er ging diesem nach. Zunächst dachte er, dass Berger dahinter steckt.  Nino und seine Freunde kommen aber hinter die wahren Verantwortlichen. In den letzten Monaten möchte Nino noch einmal richtig an seiner Schülerzeitung arbeiten und sucht nach großen Storys. Zunächst fand er diese in Marys Rede beim Bildungsforum, doch dann erfährt er etwas unfassbares. Schloss Einstein soll geschlossen werden. Nino geht dem Telefonat nach. Es scheint aber nur ein Gerücht zu sein. Nino forscht weiter und findet die entscheidenen Beweise. Diese lässt er Berger und der Polizei zu kommen. Mit einer Sonderausgabe des Einstein X-Press zum Schuljahresabschluss verabschiedet sich Nino von Schloss Einstein.  
Gespielt wurde die Rolle von Folge 586 bis Folge 688 von Paul Ziegner.
Rollen und Darstellerprofil (SE Homepage)   Videointerview mit Paul Ziegner   ich! Schloss Einstein - Paul Ziegner

Kim Demme
Kim geht in die 9.Klasse. Ihr Opa  ist mit Heinz Pasulke befreundet, der bat Pasulke Kim bei sich aufzunehmen. Seitdem wohnt Kim in der Wohnung mit ihm zusammen und sorgt, nach dem Auszug von Paulina, wieder für Trubel. Kim ist auf den ersten Blick ein glückliches und normales Kind. Doch sie trägt ein Geheimnis mit sich, sie ist HIV Positiv, was ihren Alltag einwenig beeinflusst. Nachdem ihr erster Freund mit ihr Schluss machte, wegen der Erkrankung, hatte Kim Angst sich wieder neu zu verlieben. Doch wie es kommen musste verliebte sie sich in Phillip. Beide sind zusammenkommen und waren zunächst glücklich. Als Phillip jedoch von der HIV Krankheit erfährt macht er mit ihr Schluss. Phillip setzt sie darauf unter Druck. Berti kommt dahinter und Kim bekennt sich in der Klasse zu ihrer Krankheit. Darauf wurde sie zur Klassensprecherin gewählt. Viel Einsatz zeigte sie als Berger das Tiergehege schließen wollte, der sich auch auszahlte. Für eine Woche absolvierte sie ihr Praktikum im Jugendclub mit Emma. Zu Bertis Geburtstag veranstalten Kim eine Party, die jedoch aus allen Nähten platzt, was Pasulke sehr sauer macht. Kim wohnt bei Heinz Pasulke, ist jedoch viel im Internat unterwegs, wo sie viel Zeit mit ihren Freunden Emma, Berti und Nino verbringt. Nach den Sommerferien entscheidet sich Kim dazu an einer HIV  Studie in Berlin teilzunehmen. Zur Freunde von Kim, zieht ihr Freund Berti zu ihr nach Berlin.
Gespielt wurde die Rolle von Folge 591 bis Folge 640 von Lisanne Frontzek.
Rollenprofil (SE Homepage)    Interview mit Lisanne Frontzek


Emma Kluge
Emma kam mit ihren beiden Brüdern, Tommy und Justus auf Schloss Einstein. Als älteste sah sie sich in der Verantwortung für die Beiden, doch sie machte aus Verantwortung Kontrolle und kontrollierte ihre Brüder...was zu Streit führte. Emma zeigte wenig Einsicht. Sie verdonnerte Justus dazu mit Tommy Vokabeln zu lernen. Doch als Justus einen Zusammenbruch erlitt, gewann Emma auch durch das zu reden ihrer Freunde Einsicht, es kam zur Versöhnung. Auch Mounir probierte  immer Emma zur Einsicht zubringen..was die Beiden näher brachte und schlussendlich wurde aus ihr und Mounir ein Paar. Zusammen verbrachten sie eine schönes Wochenende in einer Waldhütte. Doch das Glück hielt nicht Lange. Mounir geht zur  Bundeswehr, was Emma nicht versteht. Sie probierte ihn umzustimmen. Doch Mounir entschied sich für den Bund, traurig blieb Emma zurück. Im tiefen Liebeskummer probieren  ihre Freunde ihr zu helfen. Magda organisierte für Emma ein Fußballspiel und Justus redete mit Emma unter falschem Namen in einem Chat. Emma ist glücklich solche tollen Freunde und Geschwister zu haben. Als die Praktikas beginnen, absolviert Emma dieses im Erfurter Jugendclub. Dabei verliebt sich Mike in sie, doch Emma möchte nur Freundschaft. Eines Abends wird Emma von einem Stalker verfolgt. Als der Stalker Emma im Internat überfällt kommen ihre Freunde ihr zur Hilfe. Es war Pelle. Nachdem sie den Schock überwunden hat, erhält sie die Bestätigung an einem Austauschjahr nach Indien teilzunehmen. Nach einem Jahr verlässt Emma Schloss Einstein und nimmt Abschied von Tommy und Justus.
Gespielt wurde die Rolle von Folge 586 bis Folge 636 von Viviane Witschel.


Bertram Berti Fußmann
Berti ist bekennender Emo und zeigt dies öffentlich. Auf Schloss Einstein geht Berti in die 10.Klasse. Zu seinen besten Freunden gehören Nino und Kim. Berti ist ein verlässlicher Freund und legt als DJ oft auf. Als Berti Feli kennenlernt, verlieben sie sich ineinander und kommen nach einigen Missverständnissen zusammen und führen eine glückliche Beziehung. Als Berti sich im Pflegeheim angagiert, wird Feli eifersüchtig und klammert sich an ihn. Ihm wird es zu viel und er macht Schluss. Ein Praktikumsplatz bekommt Berti in der Erfurter Bachmannklinik, doch die Freude wehrt nur kurz, denn er wird des Medikamentediebstahls beschuldigt. Jetztendlich stellt sich, durch Ninos Hilfe, Bertis Unschuld heraus. Das nächste Problem lässt nicht lange auf sich warten. Gespielt wurde die Rolle von Folge 575 bis Folge 652 von Pascal Kleßen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen